Passend zum Weltumweltag fand am Samstag (5.6.2021) auch der sogenannte Endplasticsoupday statt, eine internationale Initiative der Rotary und Rotaract-Clubs. In der Corona-Pandemie wurden mehr Einwegkunststoffe produziert als jemals zuvor. Überall auf der Welt fanden Aktionen statt, die den Blick auf die Plastikflut in der Umwelt lenken. Auch in Hannover hat unter der Leitung von unserem Partner Eichels Event eine Plogging-Aktion am Maschsee stattgefunden: Ausgerüstet mit Säcken, Handschuhen und Greifzangen waren 32 Mitglieder des Rotary Clubs Hannover-Leibniz rund um den See sowie in den angrenzenden Stadtteilen unter Einhaltung der Corona-Regeln in Zweierteams am Müll sammeln. Dabei fanden sie nicht nur allerlei Plastik, Verpackungen und Zigaretten, sondern auch einige Masken und Handschuhe.

Eichels Event ist ein „Hannover sauber!“ Partner der ersten Stunde und widmet sich insbesondere dem „Plogging“. „Plogging“ ist eine Wortzusammensetzung vom schwedischen Wort „plocka“ (aufheben; pflücken) und Jogging. Die Aktivität ist vor gut fünf Jahren in Schweden entstanden und hat sich von dort aus in Europa und der Welt herumgesprochen und verbreitet.

 

X